Referenzen

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH

In der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH (SALK) sind die Universitätskliniken Salzburger Landesklinik und Christian-Doppler-Klinik, den Kliniken St. Veit und Rekiz Kinder Neuro Rehab Zentrum zusammengefasst. Alleiniger Gesellschafter ist das Land Salzburg. Als Regionalversorger mit einer wichtigen Funktion in der Notfallversorgung bieten die SALK für Salzburg, die umliegenden Regionen und Bayern ein erstklassisches medizinisches Angebot mit einer umfassenden Infrastruktur.

Strategieentwicklung
Strategieentwicklung

2011 erhielt die GÖK gemeinsam mit der NextHealth, der SALK (Salzburger Landeskliniken und der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) für das Projekt „Universitätsmedizin Salzburg 2016“ den Beraterpreis des BaTB in der Kategorie „Strategie“, sowie den 1. Preis des European Change Communication Award 2011 in der Kategorie „Leadership & Strategy“.

Einkauf
Einkauf

Die GÖK begleitet unseren strategischen Einkauf seit drei Jahren und hat unsere Beschaffungssituation klar analysiert und nicht nur Potenzial für Standardisierung und

Sachkostensenkung, sondern auch ein effektives Konzept der Umsetzung aufgezeigt.

In der Realisierungsphase hat die GÖK auch die Anwender in den Prozess integriert und somit für eine hohe Akzeptanz in allen Bereichen gesorgt.

Mit inzwischen drei großen europaweiten Ausschreibungen haben wir Einsparungen erreicht, die unsere hoch gesteckten Ziele noch übertrafen. Diese Ergebnisse sowie die faire und angenehme Zusammenarbeit lassen uns auf eine Fortsetzung der Partnerschaft bauen.

Dipl. VW Dr. Max Laimböck, Geschäftsführer Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken (2007)

Die Projektergebnisse waren beeindruckend mit Einsparungen von 25 bis 40 %, absolut mehreren Mio. Euro per anno. Wichtig für uns ist jedoch gleichermaßen, dass seit der letzten Vergabe vor nun mehr als zwei Jahren kaum eine Reklamation der Anwender zum empfohlenen Produktportfolio vorliegt.
Dr. Max Laimböck, Geschäftsführer (2007)